Suche
  • Prisca Hintermann

wie könnt ihr schweigen?!

Eine Veränderung beginnt immer in der Bewegung.

Wir streiten uns über Aussagen?! Wir definieren Rassismus über einen Schoggikuss?! Wir denken, wenn die Genossenschaft Eid geschworen hat und die Schwarz/Weissen Leckereien aus seinem Sortiment streicht, dann seien wir nicht mehr Rassistisch?! Wir stehen Schlange bei Herr Dubler, weil er der Migros und ihrer Aktion die Stirn bietet?! Wir Demonstrieren, weil in Amerika wieder ein Schwarzer zu Unrecht erschossen worden ist?! Wir tun so als wären wir Heilige, wir tun einfach irgendetwas um Abends in Frieden mit sich und der Welt stehen zu können?!


Aber was tut ihr denn wirklich?! Ist es denn echt noch angebracht im Jahr 2020 noch darüber nachdenken zu müssen ob Mohrenkopf noch gerechtfertigt ist? Ist es wirklich notwendig, dass wir darüber Politisieren müssen wer welche Rechte hat? Für was haben wir eine Regierung? Wozu brauchen wir diese? Wir entscheiden ja am Ende immer über das Volk und der Bundesrat spricht aus, was das Volk, der National- / und der Ständerat beschlossen hat. Also wozu braucht ihr dieses aus Sand-Steingebaute Gebäude, was uns Millionen an Steuern kostet um am Ende doch alles selber zu entscheiden.


Seid doch mal alle einfach nur ehrlich zu euch selber? Könnt ihr überhaupt noch in den Spiegel schauen, wenn ihr euch immer versteckt hinter dem einen und dem anderen. Wenn ihr immer einen schuldigen sucht um am Ende besser dastehen zu können?!


Was soll der Käse?! Wir Leben Rassismus jeden Tag! Herr und Frau Schweizer mag keine Ausländer, ausser die integrierten/angepassten, die weissen, die Schafe, die hinter-her-renner, die Damen und Herren vom Vorort, Vorstädtische Möchtegern "Nette" - ihr lebt jeden Tag den grausamen Rassismus wie wir ihn im Radio, im TV und auf Netlix schauen. Und doch habt ihr das Gefühl, dass es angebracht ist im Jahr 2020 noch stolz darauf sein zu wollen, wenn der Dubler seine Köpfe nicht umbenennen will, weil der Heilige Mauritius in der abgekürzten Version auch Mohr genannt wurde und weil es einfach so ist, dass sein Laden seit Generationen so heisst und man es so belassen soll usw. Es spricht dafür, wenn sich vereinzelte Schweizer in die Schlange stellen um dem Dubler Mut zuzusprechen und solidarisch mit ihm zu sein.


Ihr habt echt den Gong nicht gehört!


Rassismus beginnt bei deiner eigenen Haustüre, bei deinem Gedankengut und bei deinem Dasein. Wer hat dir als Weisser erlaubt über Recht und Unrecht zu entscheiden. Ihr tut es jeden Tag, ihr belehrt eure Mitmenschen, ihr seit eine Art Wandelndes Gesetzbuch, frage ich euch aber "warum schreibt man denn dieses Gesetz überhaupt" so steht ihr da, wie alle anderen - gefesselt und geknebelt - um im Chor antworten zu können "weil der da vorne es auch tut"


Du fährst morgens durch die Gassen und fragst dich warum die Afrikaner, die Asiaten, die Inder, die Spanier, die Italiener, die Deutschen, die Österreicher, usw. alle hier sind, bei uns in der Schweiz, ihr verurteilt Menschen nach ihrem Aussehen, nach ihrer Sprache - ihr denkt ihr kommt zu kurz, ihr denkt ihr habt mehr Rechte in eurem eigenen Land - vergesst im Urlaub aber, dass ihr Fremde seit - und ihr werdet zum Mörder, wenn es darauf ankommt. Ihr tötet für viel weniger als eure Dasein, ihr tötet als Mitläufer, ihr tötet in Gedanken und ihr würdet es immer und immer wieder tun!


Ich wünsche mir für dieses eine kleine Land, dass ihr aufwacht, dass ihr beginnt zu denken, an euch selber zu arbeiten und endlich dafür einsteht, dass Rassismus nicht mehr Zeitgemäss ist und wir uns dieses Recht zu Urteilen nicht mehr erlauben sollten.


Mensch ist Mensch! Egal welche Hautfarbe, welche Herkunft mich verziert - ich kann lernen, ich kann gemeinsam lernen - ich bin gewollt.


Unter dem Himmel sind wir alle gleich.


PS: Ich esse Schoggiküsse liebend gerne, aber ich werde weiterhin die Menschen boykottieren, die lieber stehen bleiben, im Alten, Grausamen Mustergedanken.


Gezeichnet "der Hinkelstein"

50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen